News - Details
Informationen zur ausgewählten Nachricht.

Prototype gewinnt in der Alpha Liga (Non-Pro-EU)
09.09.2016 um 21:00 Uhr - Mantax

Am Donnerstag, den 08.09.2016, gipfelte die Euro Non-Pro Liga der Alpha-League. Nach einem gelungen Viertel-, sowie Semifinale, qualifizierten sich unsere Jungs, nach einer erfolgreichen Saison, für das Finale gegen „Core Gamers“.

Nach gelungenem Saisonstart konnten wir uns drei Wochen lang ungeschlagen in der Liga behaupten. Leider jedoch mussten wir uns am vierten Spieltag gegen „Maximus Brood“ knapp, 2-3, geschlagen geben.
Nachdem wir deutlich 2-0 in Führung gegangen waren, konnten die Gegner, mit einer starken Performance, das Ergebnis ausgleichen. Diesen Aufwärtstrend konnten sie auch im Ace Match fortsetzen, sodass sich eagle gegen NeoTeppe geschlagen geben musste.
Darauf folgten für uns zwei Freewins über „PRO Kingz Academy“ und „Chronos Numbers“, da diese Teams ihr Line-Up nicht fristgerecht eingetragen hatten.

Am siebten Spieltag trafen wir dann auf „Team Nutria“ um die Gruppenführung auszufechten, allerdings sah es rechnerisch so aus, dass wir die Pole-position lediglich bei einer 0-3 Niederlage abgegeben hätten. Es sah schnell sehr düster für uns aus, nachdem Conclusion und TwisteR sich geschlagen geben mussten. Jedoch ermöglichten Neuzugänge DasDuelon und eagle, durch eine starke Performance, das Comeback und glichen den Score aus. Im Ace-Match wollte sich TwisteR erneut gegen Rivalen ReAlliizX behaupten, jedoch musste er sich wieder unglücklich geschlagen geben. Aufgrund der zwei gewonnenen Karten verblieben wir weiterhin an erster Stelle und konnten als Gruppenführer in die Play-Offs einziehen.

Im Viertelfinale trafen wir auf „Team KingZ“, die wir deutlich 3-1 schlagen konnten und zogen somit zuversichtlich ins Halbfinale ein. Parallel setzten sich „Micro Maniacs“ 0-3 gegen „Chronos Numbers“ durch und stellte somit unseren nächsten Gegner dar. Das Semifinal endete in einem hart erkämpften Comeback von DasDuelon, der durch einen Drop längere Zeit „ behind“ war und sich zurückkämpfen musste. Gutes Macro und Micro ermöglichten ihm den Hivetech zu erreichen und Ultralisken aufs Feld zu bekommen, um schlussendlich mit diesen das Spiel zu drehen und nach ungefähr 40min. zu beenden.

Auch auf der anderen Seite des Brackets setzten sich Core Gamers deutlich gegen „MindGaming“ und „Team Nutria“ durch und zogen ins Finale ein. Besonders durch deren drei Neuzugänge Shim0on, Chabby und Stephaschka, die alle in der Grandmaster Liga vertreten sind, galten sie als der klare Favorit im Finale.


Der Clanwar begann mit einem Terran-Mirror auf Dusk Towers zwischen Shim0on und TwisteR. TwisteR entschied sich für 3 Rax, Proxy Reaper. Durch gutes Micro konnte Shim0on die ersten Reaper, ohne viel Schaden zu nehmen, töten und so gelang es ihm genügend Hellions zu produzieren, um das Game für sich zu entscheiden. Die darauffolgende Partie bestritten die Neuzugänge McNuggets und Chabby auf Frozen Temple. Chabby eröffnete sehr ökonomisch mit Nexus First und folgte auch diesem Trend. Schon nach 2:30 min. ingame, entschied er sich den 3ten Nexus zu bauen und nur auf Eco zu gehen. Doch dieser Leichtsinn wurde ihm zum Verhängnis. Durch den fehlenden Respekt gegenüber seinem Kontrahenten, expandierte er nur, anstatt auf sein Macro zu achten und konnte die folgenden Angriff des Zergs aus Lingen und Roaches nicht mehr halten. So verschenkte er, zu unserer Freude, diesen Punkt.
Im Anschluss traten GSUZ und DasDuelon auf New Ghettysburg gegeneinander an. In einem soliden Macrogame entschied auch hier der PT-Spieler das Spiel klar für sich und ließ Prototype in Führung gehen.
Nun hatte Jungspund Infinity die Möglichkeit gegen den Zerg Stephaschka den CW vorzeitig zu beenden. Durch einen geschickt ausgeführten Cannonrush erarbeitet er sich einen massiven Lead, jedoch konterte der Zerg stark mit einem Ravager Push und drohte Infinity zu besiegen. Im Hintergrund hatte aber der Protoss zwei Stargates gebaut und spammte Oracles, die rechtzeitig zu Hilfe eilten, um den Push zu zerschlagen. Infinity beherrschte ab nun das Spielgeschehen mit vielen Oraclen, während er im Hintergrund Adepten anhäufte. Mit +1 und Resonating Glaives, war die Zeit gekommen den Zerg zu attackieren. So shadete er alle seine Adepten über die Hydras und Roaches des Gegners, gefolgt von einem Schwarm Oracles, die alles innerhalb weniger Sekunden annihilierten.

So war der kleine Upset durch „Prototype“ perfekt und wir setzten uns somit dominant mit 3-1 im Finale gegen die „Core Gamers“ durch.

Das Kompliment, in Form wiederholter Vermutungen des Gegners, man habe Pros, unter anderem HAS, für die Begegnung eingekauft ließen sich unsere Spieler natürlich gern gefallen.

PT





Kommentare: 3
Seite [1]
Mantax

03.03.2018

Ort: -
Beiträge: 1719
# 1 - 09.09.2016 um 21:08 Uhr

Grouchy

16.08.2018

Ort: Hamburg
Beiträge: 774
# 2 - 09.09.2016 um 21:12 Uhr

:
Dystopia

01.01.1970

Ort: -
Beiträge: 90
# 3 - 09.09.2016 um 21:38 Uhr

haha sehr schön geschrieben

Bitte Login benutzen, um Kommentare zu schreiben.